26.12.2016

cR Kom: Brechen der Verkehrsspitzen

Metropolitankonferenz Zürich: «Brechen der Verkehrsspitzen»

Regelmässig im Stau feststecken oder morgens keinen freien Sitzplatz im überfüllten Zug mehr finden – wer kennt das nicht? Mit dem Projekt «Brechen der Verkehrsspitzen» hat sich die Metropolitankonferenz Zürich dieser Probleme angenommen und Massnahmen wie Home Office, Standortwahl bei Schulneubauten und ÖV-Tarifierung auf ihre Wirkung und Umsetzungsmöglichkeiten zur Verkehrsentlastung geprüft. 

Alles in allem zeigt die Studie auf, dass das Entlastungspotenzial während der Hauptverkehrszeiten auch ohne Ausbau von Bahn- und Strassenverbindungen hoch sein kann, realistisch gesehen sogar bis zu 20%. Dies gilt vor allem dann, wenn Massnahmen in den Bereichen Arbeits- und Ausbildungsverkehr aufeinander abgestimmt und mit einer differenzierten Tarifgestaltung ergänzt werden.

cR Kommunikation hat das Projekt kommunikativ begleitet und die Studienergebnisse medial verwertet: Über das Projekt wurde unter anderem auf TeleZüri, in der NZZ und auf 20min berichtet. 

Sehen Sie sich das Abschlussvideo zu «Brechen der Verkehrsspitzen» an und erfahren Sie, wie Simone und Lukas dank Home Office und zeitversetzten Stundenplänen endlich wieder entspannt unterwegs sein können!

Hier geht es direkt zum Video

Textquelle: crkom.ch